Dank des Einsatzes von Dr. Roy Kühne MdB und der CDU/CSU-Bundestagsfraktion wird die Sanierung und Erweiterung des Jahnstadtions mit 966.00 Euro aus dem Bundesprogramm „Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur“ gefördert. Dies wurde nun vom Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages beschlossen und bekannt gegeben.

Dr. Roy Kühne dazu: „Das Jahnstadion hat eine große Bedeutung für den Sport in Osterode und Umgebung. Es dient neben mehreren Fußball- und Leichtathletikvereinen auch dem Schulsport vieler weiterführender Schulen sowie der Grundschulen und den Harz-Weser-Werken. Ich freue mich, dass durch die Bundesfördergelder nun eine Sanierung und Erweiterung des Sportgeländes ermöglicht wird. Die Einschränkungen durch die Pandemie zeigen die Wichtigkeit von Sport gerade für unsere Kinder und Jugendlichen. Grundvoraussetzung dafür ist eine gute Infrastruktur. Für Osterode ist diese durch den Haushaltsbeschluss des Deutschen Bundestages nun auch für die Zukunft gesichert.“

Im Rahmen des Programms “Sanierung kommunaler Einrichtungen in den Bereichen Sport, Jugend und Kultur” wurden mit dem Nachtrag zum Bundeshaushalt 2020 erneut 600 Millionen Euro zur Förderung von Investitionen in kommunale Einrichtungen bereitgestellt. Unterstützt werden investive Projekte mit überregionaler Bedeutung, die den gesellschaftlichen Zusammenhalt und die soziale Integration fördern.